SV Leukersdorf - SpG SpVgg/ZT II 1:2 (0:2)

Startelf:
Weichert – Loos – Winter – Steinert – Böttger – Herrmann – Hengst – Morbach – N. Meyer – C. Nestler – Berger
Tore:
3.
35.
47.
0:1 Lukas Herrmann
0:2 Rico Morbach
1:2 Tony Clauss
Auswechslungen:
46.
68.
71.
Felix Horbert für Christian Nestler
Tommy Hirschböck für Lars Böttger
Maximilian Winkler für Rico Morbach

Pflichtaufgabe erfüllt
Nachdem man im letzten Auswärtsspiel beim Aufsteiger aus Lugau 2 Punkte liegen gelassen hatte, galt es diesmal beim zweiten Aufsteiger - dem SV Leukersdorf - 3fach zu punkten.

Mit Beginn der Partie waren wir gleich im Spiel und konnten uns schnell Torchancen erarbeiten. Eine davon nutzten wir bereits in der 3. Minute. Nach einer Ecke schießt Lukas Herrmann den abgewehrten Ball trocken ins Tor – 1:0 aus unserer Sicht. In der Folge haben wir weitere sehr gute Möglichkeiten durch bspw. Christian Nestler, leider will bis dahin kein weiteres Tor gelingen. In der 33. Minute dann ein Angriff über Kevin Hengst, welcher den Ball vor das leere Tor legt und Rico Morbach nur noch einschieben brauchte – 2:0. Da wir aus den uns ergebenden Chancen keine weiter nutzen konnten und der Gegner nicht wirklich große Gefahr ausstrahlte, ging es mit einem 2:0 für unsere Farben in die Halbzeit.

Zu erwähnen ist noch, dass David Berger für eine kurze Priese Eisspray auf seinem Rücken (ohne Verlassen des Spielfeldes und ohne irgendeinen Vorteil daraus zu erzielen) vom Schiedsrichter die gelbe Karte erhielt. Hierzu nur so viel. Vielleicht sollten sich auch mal die Unparteiischen hinterfragen – wir sind hier nicht in der Bundesliga.

Die zweite Halbzeit wäre fast perfekt gestartet: Kurz nach Wiederanpfiff geht Rico Morbach, nach Pass von Felix Horbert, allein auch den Torwart zu, scheitert aber leider an Selbigem. Stattdessen verkürzt der Gegner nur eine Minute später auf 2:1 und macht das Spiel wieder offen. In der 53. Minute bekommt dann David Berger seine zweite gelbe Karte im Spiel und muss vorzeitig den Platz verlassen. In dieser Szene soll er angeblich den Ellenbogen gegen Gegners Kopf eingesetzt haben... nun ja. In Zusammenhang mit der ersten gelben Karte wirkte das alles schon etwas "merkwürdig".

In der Folge erhöhte der Gastgeber natürlich den Druck und kam auch zu mehr Chancen, welche aber nicht genutzt wurden oder Björn Weichert überragend hielt. Allerdings hatten auch wir durch Lars Böttger, Rico Morbach und Felix Horbert noch genug Chancen das Spiel zu entscheiden. So blieb es jedoch spannend, am Ende gewannen wir aber dennoch 2:1.

Festzuhalten bleibt, dass wir derzeit noch viele Chancen liegen lassen. Nach einer mehr als fragwürdigen gelb-roten Karte spielte man fast 45. Minuten in Unterzahl, konnte aber dank einer guten kämpferischen Leistung dennoch verdient 3 Punkte entführen.

Offizielle Website des SV Leukersdorf