Abschlussbericht zum Spieljahr 2020

Leider gibt es aufgrund der Pandemie nicht viele fußballerische Highlights zum auslaufenden Fussballjahr zu berichten, trotzdem möchte ich ein paar Zeilen schreiben.

Anfang des Jahres haben wir eine sehr gute Vorbereitung absolviert mit sehenswerten Leistungen in den Hallenturnieren Marienberg und Großolbersdorf. Nick kam nach seiner schweren Verletzung zurück zur Mannschaft. Die Rückrunde mit "machbaren" Gegnern sollte sehr interessant werden. Doch leider wurde der Fußball komplett auf Eis gelegt.

Die Saison hatte sich erledigt und wurde durch den Kreisverband abgebrochen. Glücklicherweise durften wir dann Mitte Mai zumindest wieder trainieren. Mit einem genehmigten Hygienekonzept standen fast alle Kinder wieder auf dem Platz, 20 Quadratmeter pro Kind und viele Regeln... Klasse!

Trotz allen widrigen Bedingungen konnten wir relativ konstant weiter trainieren und sogar ein Trainingsspiel gegen Gornsdorf bestreiten und gewinnen. Im selben Atemzug schlossen wir zusammen mit den Eltern den Tag ab und konnten unsere großen Jungs Oskar, Tim K. und Moritz verabschieden in Richtung Geyer.

Jedoch stand die kommende Saison aufgrund zweier "ungeplanter" Abgänge auf der Kippe, mit acht Kindern beschlossen die Trainer keinen Spielbetrieb durchzuführen. Kurz vor Meldeschluss stießen Paul und Merlin dazu und die Sollstärke war wieder hergestellt.

Eine Änderung im Staffelsystem bescherte uns eine Gruppe mit acht Gegnern, darunter die üblichen Verdächtigen aus dem nahen oberen Erzgebirge. Doch diesmal waren die Karten neu gemischt und wir gingen mit überwiegend älterem Jahrgang ins Rennen.

Terminlich war es unmöglich vor den Pflichtspielen ein Testspiel zu bestreiten... dementsprechend unvorbereitet verloren wir das Pokalspiel in Rückschwall. Aber mit den dort gewonnenen Erkenntnissen, einigen taktischen Umstellungen und neuer Motivation fuhren wir nach Arnsfeld und setzten dort das erste Ausrufezeichen in der Staffel. Es folgten weitere starke Spiele mit dem Highlight in Annaberg. Solange ich hier im Verein Kinder begleite oder betreue kann ich mich nicht daran erinnern, dass eine Gastmannschaft in Annaberg 15 Buden macht. Und viel wichtiger... Julia konnte auch einen Treffer landen. Auch zu erwähnen sind die unfassbaren Energieleistungen gegen Mildenau und Schlettau.

Zum vorerst letzten Spiel gegen Rückschwall 1 stieß dann Lennox zur Mannschaft. In diesem Spiel setzten die Kinder praktisch alles um was in den Trainingseinheiten vermittelt wurde. Sehenswerte Spielzüge und Einzelleistungen bescherten uns einen klaren Sieg. Für die Trainer ein schönes Bild, wenn der Junior einen Bilderbuchkopfball hinlegt und am Spielfeldrand der Vaddi abgeht :–)

Im Großen und Ganzen haben sich alle Kinder weiter entwickelt und waren bis zum erneuten Lockdown auf sehr gutem Weg. Ich hoffe sehr, dass wir im Frühjahr weiter machen können.

An dieser Stelle vielen Dank an meinen Co., an die Eltern und die Verantwortlichen der SpVgg und des BSV für die Unterstützung und Logistik beim Training und Spiel.

Ich wünsche Allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2021. ...und das Wichtigste, bleibt gesund und geht trotz Lockdown mit den Kindern raus!

Thomas Groß
Trainer