SG Auerbach/Hormersdorf - SpG SpVgg/ZT II 4:0 (3:0)

Startelf:
Weichert – Loos – Steinert – Mauersberger – Böttger – Herrmann – Panov – Hengst – Lämmel – Ro. Meyer – Berger
Tore:
9.
13.
35.
81.
1:0 Kristian Mauersberger (ET)
2:0 Marcus Freick
3:0 Stefan Gärtz
4:0 Stefan Gärtz
Wechsel:
30.
55.
70.
Tommy Hirschböck für Robert Meyer
Denny Stephan für Lars Böttger
Felix Krüger für Kay Lämmel

Auftakt geht gehörig in die Hose
Viel hatte man sich vorgenommen nach der langen Vorbereitung, die mit anständigen Ergebnissen aus 5 Testspielen und einem 3-tägigen Trainingslager eigentlich zufriedenstellend absolviert wurde, jedoch brachte eine etwas Ersatz-geschwächte SpVgg (ohne Morbach, Hofmann, C. Nestler) zunächst keinen Fuß vor den anderen.

Anstatt zunächst auf Sicherheit bedacht zu agieren, die Räume eng zu halten und einfach clever zu sein - wie uns das gegen Königswalde, Großrückerswalde oder Zwönitz über weite Strecken gelungen ist - schaffen wir es bereits in der Anfangsviertelstunde mehrfach in Konter zu laufen und unsere letzte Reihe immer wieder in 1:1-Duelle ohne Absicherung zu schicken.

Der schnelle 2:0-Rückstand ist somit leider folgerichtig, auch wenn das 1:0 a) durch ein unglückliches Eigentor von Mauersberger und b) aus zuvor abseits-verdächtiger Position fällt. Nach 20min hilft der Pfosten, sonst wäre das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits verloren gewesen.

So aber rappeln wir uns etwas auf und kommen unsererseits ebenso zu Chancen durch Hengst (Freistoß) und Loos (Kopfball, Flachschuss) und letztendlich sogar zu einem - vielleicht etwas glücklichen - Foulelfmeter, den Lämmel jedoch genauso wenig versenken kann.

Da wir vor der Pause noch einmal komplett die Defensivarbeit einstellen, entscheidet der Gastgeber das Spiel bereits nach 35min mehr oder weniger mit dem 3. Tor.

In der zweiten Halbzeit geben wir uns nicht auf und fahren nahezu über 45min ein sehr hohes Risiko mit Mann-gegen-Mann-Defensive, doch die geschickt agierende Defensive aus Auerbach lässt nur wenig Chancen zu. 2mal treffen wir die Latte, ein klares Elfmeter-würdiges Foul an Mauersberger wird nicht geahndet, Loos verfehlt mit seinem Kopfball das Tor nur knapp... hier hätte es durchaus auch nochmal spannend werden können, doch das Abschlussglück war uns heute zu keinem Zeitpunkt hold.

Kurz vor Schluss erkontert sich die SG noch sehenswert das 4:0, die einzig nennenswerte Chance in Durchgang zwei.

Die 3 Punkte bleiben nach dem Spielverlauf zurecht in Auerbach, allerdings fällt das Ergebnis mit 4:0 doch zu hoch aus. Das nützt uns aber nichts, der fahrige Beginn hat uns heute schmerzlich Punkte gekostet, die wir uns in der kommenden Woche gegen die SpG Tannenberg/Hermannsdorf wiederholen müssen! Aufgrund der Witterungsbedingungen findet dieses Spiel am Sonntag bereits 12 Uhr auf dem Crottendorfer Kunstrasen statt.

Offizielle Website der SG Auerbach/Hormersdorf