SpVgg - FC Greifenstein 04 Ehrenfriedersdorf 2:2 (0:2)

Startelf:
Weigelt – Weichert – Einenkel – Loos – Schneider – Böttger – Herrmann – Hengst – Morbach – Paul – Lämmel
Tore:
10.
20.
65.
68.
0:1 Alois Horn
0:2 Hans Welsch (Foulelfmeter)
1:2 Rico Morbach
2:2 Kay Lämmel
Wechsel:
32.
46.
46.
46.
Rico Morbach für Patrick Paul
Moritz Nicklaus für Lukas Herrmann
Yves Hofmann für Lars Böttger
Alexander Kunz für Kevin Hengst

Bärenstarke 2. Hälfte sichert Punktgewinn
Den Schwung der letzten 2 Siege ins Derby mitnehmen! Das war die Ausgangslage vorm heutigen Spiel gegen Ehrenfriedersdorf. Der Coach konnte auf einen breiten Kader zurückgreifen, die Tabellensituation ist super und so gab es eigentlich keinen Grund nicht voller Selbstvertrauen in die Partie zu gehen.
Leider war davon mit Anpfiff nichts mehr zu sehen :-( Es fehlte an Biss und Ordnung in allen Mannschaftsteilen. Die tief stehende Sonne und ein holpriger Rasen kamen uns hier zwar nicht unbedingt entgegen, jedoch darf das nicht als Entschuldigung herhalten. Zu viel klein, keine Ideen, und wenns nach vorn ging, dann nur durch lange Bälle, die immer wieder dankbare Abnehmer in der Greifensteiner Innenverteidigung fanden.
Letztendlich bieten wir 2 Gastgeschenke (fahrige Verteidigung / zweifelhafter Elfmeter) an, die Ehrenfriedersdorf dankbar annimmt und verlieren nach einer halben Stunde Patrick Paul, der im Zweikampf gegen eine Eisenstange prallt. Gute Besserung an dieser Stelle, wir hoffen, dass es bei einer Prellung bleibt!
Alles in allem eine geschenkte Halbzeit von uns.
Zur Pause reagierte Coach Schneider, ging mit seinen 3 Wechseln volles Risiko und baute die Mannschaft um. Mit Erfolg!
Wie ausgewechselt, nun mit der Sonne im Rücken und "bergab" auf unser Tor lief der Ball nun und es spielte nahezu 45min lang nur noch ein Team.
Zunächst hat der nun offensiv eingesetzte Andy-Lee Einenkel die Riesenchance zum Anschluss - später macht es dann Rico Morbach besser und verkürzt zum 1:2. Als Kay Lämmel dann nach 68min zum Ausgleich trifft ist richtig "Feuer" drin.
Trotz weiterer guter Gelegenheiten durch Morbach, Weichert und Kunz will der mittlerweile nun verdiente Siegtreffer leider nicht fallen und es bleibt beim Unentschieden.
Wie beim letzten Aufeinandertreffen im Frühjahr endet die Partie 2:2 - diesmal jedoch mit dem etwas schmeichelhafteren Ende für die Greifensteiner.
Gerne hätten wir den 3er vor der schweren Fahrt nach Zschopau noch eingesammelt, jedoch reicht in einem Spiel meist nicht nur eine gute Halbzeit.
Wichtig ist, dass Moral gezeigt wurde und wir ins Spiel zurückkommen konnten, und genau dort müssen wir nächste Woche bei den Motoren weitermachen!

Offizielle Website des FC Greifenstein 04 Ehrenfriedersdorf