FC Greifenstein 04 Ehrenfriedersdorf - SpVgg 2:2 (0:1)

Startelf:
Ullmann – C. Weichert – Loos – Hofmann – Böttger – Herrmann – Morbach – Lämmel – Nicklaus – Schneider – Mauersberger
Tore:
35.
53.
61.
89.
0:1 Moritz Nicklaus
1:1 Julius Wagner
2:1 Ritchie Schmidt
2:2 Lukas Herrmann (Foulelfmeter)
Wechsel:
80.
80.
81.
90.
Philipp Beine für Kay Lämmel
Christian Nestler für Krist. Mauersberger
Andy-Lee Einenkel für Lars Böttger
Maximilian Winkler für Rico Morbach

SpVgg erkämpft sich Punkt im Derby
Bei schauerlichem Aprilwetter bat der FC Greifenstein zum Derby - eine Auswärtsfahrt, die uns seit 2008 (3:4) keine Punkte mehr einbrachte, und daher nicht unbedingt als Lieblingsausflugsziel für einen Sonntag Nachmittag gilt. Dennoch gingen wir optimistisch in die Partie, auch wenn mit den fehlenden Hengst, Kreher, W. Wohlgemuth und Zink Stammkräfte ersetzt werden mussten.

Die aufgrund des Wetters nur wenigen mitgereisten Fans sahen in Durchgang eins eine top-eingestellte und hoch-konzentrierte SpVgg-Elf, die taktisch und kämpferisch eine der besten Halbzeiten in dieser Spielzeit absolviert. Die gute Offensive der Hausherren wurde bis auf zwei Abschlüssen zu Beginn und Ende der Halbzeit nahezu komplett ausgeschaltet und - im Gegensatz zum Heimspielauftakt gegen Olbernhau - konnten wir nun diesmal auch offensiv überzeugen.

Bei ausgeglichenen Spielanteilen liegt das deutliche Chancenplus bei uns - leider gelingt uns nur ein Treffer, der dafür aber besonders sehenswert war: Moritz Nicklaus fasst sich nach 35min ein Herz und zieht aus gut 25m trocken ab. Der Ball schlägt unhaltbar unter der Latte des FCG-Tors ein. Kurz vor der Pause hätte man mit dem schönsten Spielzug das 0:2 machen müssen, doch Willi Schneider hat aus 6m zuviel Rücklage und feuert den Ball über das Tor.

Sei's drum: Tolle Halbzeit! Jetzt nicht aufhören!

Erwartungsgemäß kommen die Greifensteiner mit Wut im Bauch aus der Kabine und reißen das Spielgeschehen im zweiten Durchgang nun zusehends an sich. Ohne sich großartig Chancen zu erspielen, fällt dann doch der Ausgleich: Wir verteidigen einen Eckball miserabel und lassen Wagner in zentraler Position am 5m-Raum frei zum Abschluss kommen - absolut überflüssig!

Nur 8min später müssen wir dann auch den Rückstand hinnehmen, weil wir leichtsinnig im Spielaufbau agieren und blindlinks in einen Konter laufen, den Ehrenfriedersdorf aber auch bärenstark zu Ende spielt. Besonders ärgerlich für unseren Schlussmann, da auch der zweite Ball auf sein Tor ohne Abwehrchance für ihn einschlug.

So wurde die starke erste Halbzeit binnen 15min wieder hergeschenkt und wir rennen mal wieder einem Rückstand hinterher. Der Gastgeber spielt es nun clever und findet immer wieder Lücken in unserer nun mehr und mehr vernachlässigten Defensive für Konter. Glücklicherweise schadlos für uns, da wir die finalen Pässe zum Glück unterbinden können.

Offensiv ist der Schwung aus Durchgang eins leider dahin und wir finden nur selten Lücken, und wenn eine da ist, dann fehlt es an Konsequenz im Abschluss.

Als Mirko Loos kurz vor Schluss per Kopf nur die Unterkante der Latte trifft, ist die Hoffnung auf einen Punktgewinn fasst dahin.

In letzter Sekunde ergibt sich jedoch noch eine Chance: Der eingewechselte Christian Nestler kann auf Rico Morbach durchstecken, der allein auf den FCG-Keeper durchlaufen kann und diesen umkurvt. Beim Klärungsversuch des Keepers kommt Morbach zu Fall und Schiri Mauersberger zeigt sofort auf den Punkt. Lukas Herrmann lässt sich die Chance nicht nehmenund gleicht zum viel-umjubelten 2:2 aus - gleichzeitig der Endstand.

Nach den 90min können wir mit Sicherheit um einiges besser mit der Punkteteilung leben als Ehrenfriedersdorf, da es lange nach einer Niederlage für uns roch. Trotzdem ist Unentschieden letztendlich leistungs-gerecht, da Halbzeit eins klar an unser Team ging. Wir nehmen den Punkt gerne mit und blicken auf das nächste Punktspiel gegen Krumhermersdorf am 15.05. in Neundorf, in welchem der erste 3er in 2022 eingefahren werden soll. Zuvor testen wir am 8. Mai aber noch gegen die Großrückerswalder Reserve.

>> Ausgleichstreffer durch Lukas Herrmann

Offizielle Website des FC Greifenstein 04 Ehrenfriedersdorf