SpVgg - BSV Gelenau 4:3 (3:2)

Startelf:
Weigelt – C. Weichert – Loos – Winkler – Böttger – Herrmann – Wohlgemuth – Hengst – Nicklaus – Paul – Morbach
Tore:
5.
7.
24.
30.
41.
58.
80.
1:0 Kevin Hengst
1:1 Lars Kolditz
1:2 Max Niklas Szauties
2:2 Walter Wohlgemuth
3:2 Mirko Loos
4:2 Rico Morbach
4:3 Lars Kolditz
Wechsel:
62.
81.
83.
89.
David Berger für Patrick Paul
Willi Schneider für Moritz Nicklaus
Andy-Lee Einenkel für Lars Böttger
Yves Hofmann für Maximilian Winkler

SpVgg zittert Sieg über die Zeit
Zum dritten Spieltag empfingen wir den Kreisoberliga-Absteiger aus Gelenau. Nach der Auswärtsniederlage in Mildenau war Wiedergutmachung angesagt und es hieß, an die vorherigen starken Leistungen wieder anzuknüpfen. Mit dem BSV stand jedoch ein Gegner vor der Brust mit dem wir keine guten Erfahrungen haben: Der letzte Punktgewinn datiert aus dem Jahr 2007 (2:2 in Neundorf) und anschließend gab es 7 Niederlagen in Serie zu verzeichnen. Eigentlich Motivation genug, um wieder in die Spur zu kommen!

Im Spiel legen wir einen Blitzstart hin und markieren bereits nach 4min das 1:0 durch Kevin Hengst, der den vom Torwart parierten Morbach-Abschluss ins leere Tor einschiebt. Super, so kann es weiter gehen!

Leider ab nicht: Postwendend gelingt den Gästen über unsere zu lasch verteidigte linke Außenbahn ein Durchstoß, den der treffsichere Kolditz dankend zum 1:1 nutzt.

Danach entwickelt sich ein munteres Spielchen. Beide Seiten spielen offensiv. Wir haben durch Morbach und Paul die größere Anzahl an Chancen, doch das Tor macht letztendlich wieder der BSV in Minute 22. Ärgerlich, da wir gut im Spiel sind, aber noch ist nichts passiert!

In einer Kontersituation sind Morbach und Wphlgemuth dann in Minute 27 frei durch. Morbach bleibt Gott sei Dank weg, da er leicht im Abseits steht, doch Walter Wohlgemuth hat freie Bahn, umkurvt den Gäste-Keeper und schiebt zum verdienten 2:2 ein.

Nachdem unser Schlussmann Weigelt stark aus 7m pariert (33.), hat wiederum Morbach in Minute 34 freistehend vorm Keeper die Chance zur Führung. Diese fällt dann trotzdem kurz vor der Pause, als Mirko Loos eine perfekt getretene Paul-Flanke im 2. Versuch im Gästetor unterbringt.

3:2 - Spiel gedreht - Halbzeitführung!

In Durchgang zwei ändert sich das Spielgeschehen etwas. Gelenau zeigt zwar die feinere Spielanlage und findet spielerisch immer wieder Lösungen unser Mittelfeld zu überbrücken. Wirklich Chancen entstehen daraus aber keine, weil unser Defensivverbund ab 20m vor dem eigenen Tor alles souverän abräumte.

Im Gegenteil: Chancen gab es bis zur 80. Minute nur für uns und das nicht zu knapp! Egal ob Wohlgemuth, Paul, Morbach oder der eingewechselte Berger. Am Ende fehlte immer ein Müh.

Am Ende ist fahrlässig von uns, dass wir aus diesen Chancen nur einen Treffer durch Rico Morbach zum 4:2 in Minute 58 erzielen!

Denn die letzten 10min gehörten den Gelenauern. Nach 81min erzielt wiederum Kolditz den 4:3 Anschlusstreffer, nachdem wir eine Flanke zunächst nicht unterbinden und anschließend am 5m-Raum zu viel Luft lassen. Nun hieß es also mal wieder zittern und hoffen, das Spiel irgendwie über die Zeit zu bringen.

2 brenzlige Situationen (u.a. ein 20m-Freistoß in der Schlussminute) galt es noch zu überstehen - dann stnd der 2. Heimsieg der Saison endlich fest.

Man hätte es aufgrund der Chancenfülle in Durchgang 2 niemals so spannend zum Schluss machen müssen, aber so ist Fußball! Letztendlich steht ein verdienter Heimsieg, der ein gutes Gefühl für das kommende Pokal-Achtelfinal gegen die Krokusblüten aus Drebach/Falkenbach mit sich bringt. Wir hoffen hier auf zahlreiche Unterstützung, wenn es am Sonntag 14:00 Uhr zum Derby kommt!

Offizielle Website des BSV Gelenau