SpVgg - FSV Zschopau/Kumhermersdorf 3:2 (1:1)

Startelf:
Ullmann – C. Weichert – Kreher – Hofmann – Loos – Böttger – Hengst – Herrmann – Morbach – Nicklaus – Mauersberger
Tore:
6.
10.
49.
70.
81.
1:0 Rico Morbach
1:1 Dominik Hamann
1:2 Patrick Kukalla
2:2 Lukas Herrmann (Elfmeter)
3:2 Kristian Mauersberger
Wechsel:
61.
75.
83.
85.
Kay Lämmel für Lars Böttger
Christian Nestler für Kevin Hengst
Maximilian Winkler für Kristian Mauersberger
Andy-Lee Einenkel für Rico Morbach

Klassenerhalt fast perfekt
Nach dem Punktgewinn in Ehrenfriedersdorf war es notwendig, im Heimspiel gegen die "Krummis" wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Dies gelang durch eine engagierte und kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft. Obwohl es spielerisch definitiv kein Leckerbissen war, erkämpfte man sich über die gesamte Spielzeit einige gute Chancen. Dabei war das 1:0 von Rico Morbach über die Stationen Nicklaus und Vorlagengeber Mauersberger ein sehr gut rausgespieltes Tor.

Der Gegner blieb über die gesamten 90 Minuten durch seine schnellen Außen brandgefährlich und konnte somit schnell die Führung egalisieren. Bis zur Halbzeit sah man dann ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Unterbrechungen. Dabei glänzte der gegnerische Torhüter bei 2 Distanzschüssen herausragend.

Leider verletzte sich im weiteren Spielverlauf die gegnerische Nummer 13 bei einem Torschuss ohne Fremdeinwirkung. Hier wünschen wir gute Besserung!

In der zweiten Halbzeit nahm man sich viel vor: Dies wurde jedoch sofort wieder über den Haufen geworfen und der Gegner kam mit einem schnell vorgetragenem Konter zur Führung.

Im Laufe der weiteren Minuten kam die SpVgg immer besser ins Spiel und konnte vor allem mit der eingewechselten zweiten Spitze Lämmel einige Angriffe verbuchen.

Nach 70 Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf Strafstoß - diesen verwandelte Herrmann souverän!

Danach rannte die SpVgg an und konnte viele Torabschlüsse generieren. Einen davon verwandelte Mauersberger zum viel umjubelten Siegtreffer. Leider brach er sich schon vor dem Tor den Mittelfuß, was gleichzeitig das Saisonende bedeutet.

Auch an dieser Stelle, gute Besserung "Lachser"!

Alles in Allem ein sicherlich glücklicher Sieg. Hier hat nicht die Mannschaft mit reifere Spielanlage gewonnen, sondern das Team was den Sieg unbedingt wollte und alles in die Waagschale warf.

Somit steht man fast vor dem sicheren Klassenerhalt. Dieser kann morgen gegen Wolkenstein endgültig fest gemacht werden! Bei schönem Fußballwetter wird es sicherlich ein herrlicher Kick!

15 Uhr in Neundorf!

Offizielle Website des FSV Zschopau/Krumhermersdorf