SV Olbernhau - SpVgg 3:0 (0:0)

Startelf:
Weigelt – Kunz – Loos – Hofmann – Böttger – Herrmann – Wohlgemuth – Hengst – Nicklaus – Paul – Morbach
Tore:
52.
86.
90.
1:0 Justen Ben Oestreich
2:0 Jonathan Kirsch
3:0 Riccardo Maurice Heine
Wechsel:
63.
67.
David Berger für Moritz Nicklaus
Max Michael Zink für Lars Böttger

SpVgg fährt mit leeren Händen heim
Trotz nass-kaltem Wetter lockte das Freitag-Abend-Flutlichtspiel in Olbernhau zahlreiche Zuschauer an. Nach dem Sieg gegen Gelenau und dem schlechten Saisonstart der Gastgeber war die Hoffnung groß, auch aus Olbernhau endlich mal Punkte mitnehmen zu können.

Das Spiel ging auch gut los: In der Anfangsviertelstunde waren wir die wachere Mannschaft und hätten durch Morbach und Wohlgemuth auch in Führung gehen können. Mit zunehmender Zeit kamen die Gastgeber aber besser ins Spiel und kamen ebenso zu gefährlichen Abschlüssen.

Unser Defensivverbund funktionierte aber gut und die Chancen, die wir nicht verteidigen konnten, parierte Schlussmann Weigelt souverän! Tore fielen jedenfalls bis zur Pause und man konnte mit dem Auftritt bisher sehr zufrieden sein. Mit etwas mehr Konzentration im zweiten Durchgang war hier auf jeden Fall etwas drin für uns.

Leider tat uns der Pausentee absolut nicht gut. Mit Beginn der 2. Hälfte bekamen wir kein Fuß mehr vor den anderen und mussten so auch schnell den Rückstand in Minute 52 hinnehmen. Hier stehen wir zu weit weg im Strafraum, sodass sich 2 Angreifen raussuchen konnten, wer den Ball im langen Eck einschiebt.

In der Folge fehlen Ideen und Durchschlagskraft in der Offensive, was uns mehrfach in Kontersituationen laufen lässt, die der SV bis zum Abschluss perfekt vorträgt. Einzig dem Unvermögen der Angreifer ist es zu verdanken, dass der knappe Rückstand bis kurz vor Schluss Bestand hält.

Letztendlich schlagen wir uns dann selbst, als der herauslaufen Weigelt einen Ball zu kurz klärt, sodass Olbernhau zum 2:0 ins leere Tor einnetzen kann. Damit war die Messe gelesen. Das Endergebnis fällt in der Schlussminute wiederum nach einem Konter.

Am Ende steht eine 3:0 Schlappe zu Buche, die aufgrund Halbzeit zwei auch verdient ist. Es ist ärgerlich, dass wir unser Spiel der ersten Halbzeit nicht weiter auf den Platz gekriegt haben, andererseits ist es aber auch keine Schande in Olbernhau zu verlieren. Nun gilt es volle Konzentration auf das anstehende Derby nächste Woche gegen Zschopautal zu bringen!

Offizielle Website des SV Olbernhau