SpG SpVgg/ZT II - SV Tanne Thalheim II 0:1 (0:1)

Startelf:
Weichert – Loos – Hofmann – Steinert – Winkler – Böttger – Panov – Morbach – Herrmann – Mauersberger – Berger
Tore:
42. 0:1 Benny Klapper
Wechsel:
43.
52.
67.
Tommy Hirschböck für Mirko Loos
Philipp Beine für Erik Steinert
Christian Nestler für Lars Böttger

SpVgg unterliegt im Spitzenspiel
Obwohl sich die zuletzt krank gemeldeten Beine, Hofmann und C. Nestler zurückmeldeten, konnte Coach Schneider nicht aus dem Vollen schöpfen: Mit Hengst und Kapitän Lämmel meldeten sich 2 Leistungsträger der letzten Wochen ab. Dennoch führte Ersatz-Kapitän Rico Morbach eine schlagkräftige Elf ins Spitzenspiel gegen die Thalheimer Reserve.

In den ersten 45min sahen die Zuschauer ein munteres Spiel, indem der Gast zwar die etwas bessere Spielanlage und auch die Mehrzahl an Chancen für sich verbuchen konnte, die besseren Chancen hatten jedoch unsere Jungs. Dreimal tauchen wir völlig freistehend vor dem SV-Keeper, schaffen es aber nicht aus Nahdistanzen die Kugel zu versenken.

Zum Ende der ersten Halbzeit hin übernimmt Thalheim zunehmend die Kontrolle und so geht die Halbzeitführung der Gäste auch in Ordnung, weil wir in Minute 42 bei eigenem Einwurf an der Mittellinie völlig unnötig in einen Konter laufen, den der SV per Lupfer chancenlos für Weichert abschließt.

In Halbzeit schalteten die Tannen einen Gang zurück und stärkten die Defensive. Zwar kamen wir dadurch wieder besser ins Spiel, fanden aber im letzten Drittel zu wenig Lösungen. Einzig wenn David Berger über die linke Seite durchbrechen konnte, konnten wir Gefahr ausstrahlen. Seine Eingaben fanden aber leider Abnehmer, sodass uns heute kein Treffer mehr gelingen sollte.

Auf der anderen Seite sind wir immer wieder anfällig für Konter und haben in einigen Situationen großes Glück, dass Keeper Weichert wiedermal einen Sahnetag erwischte bzw. der Gast zu ungenau im Abschluss agierte.

Am Ende steht somit die erste Niederlage der Saison, die so auch absolut in Ordnung geht und wir so akzeptieren müssen. Mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit in den ersten 30min wäre heute sicher mehr drin gewesen, doch fehlte heute vielleicht auch ein wenig das Glück, was wir gegen Niederwürschnitz und Mitteldorf noch hatten. Dieser Rückschlag tut zwar erstmal weh, darf uns aber nicht aus der Bahn werfen!

Am kommenden Sonntag steht wieder ein Altkreis-Derby an, wenn wir die Blau-Weißen aus Crottendorf empfangen. Dann sollten wir einige Sachen wieder besser machen als heute. Hoffentlich dann auch wieder mit Mirko Loos - unser Abwehrchef musste heute bereits nach 43min mit Knieproblemen ausgewechselt werden.

Offizielle Website des SV Tanne Thalheim